Pflegerische Assistenz an Pflichtschulen

Diese Assistenzleistungen werden für schulpflichtige Kinder mit Beeinträchtigung erbracht. Den Schülern soll eine Förderung und Erziehung im Rahmen der Schulpflicht gesichert werden.

Bedarfserhebung:
Der Pflegebedarf wird jährlich nach der Schuleinschreibung gemeinsam mit der/dem Schuldirektor/in erhoben. Ist eine pflegerische Begleitung für den Schulbesuch notwendig, werden die Eltern aufgefordert beim Amt der Salzburger Landesregierung den Pflegebedarf zu beantragen bzw. feststellen zu lassen.
Kosten:
Die Kosten für den Pflegeaufwand im Schulbereich teilen sich das Land Salzburg und die Gemeinden. Kosten, die im Bereich der Freizeitbetreuung entstehen, werden durch Eigenleistung mitfinanziert.
Es besteht kein Rechtsanspruch auf diese Dienste.

Unsere Leistungen im Überblick:

  • Pflegerische Betreuung und Hilfestellung im schulischen Alltag
  • Tätigkeiten, die von diplomierten Pflegekräften ausgeführt werden müssen
  • Therapeutische Unterstützung für SchülerInnen in besonderen Schulsituationen


Unser geschultes Personal deckt folgende Voraussetzungen ab:

  • Offenheit gegenüber Menschen mit Behinderungen
  • Einfühlsamkeit in die Lebenswelt von beeinträchtigen Menschen
  • Guten Kontakt zu Kindern
  • Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft
  • Selbständigkeit und Zuverlässigkeit
  • Eine Ausbildung im pflegerischen Bereich (sofern erforderlich)


Die Übernahme von Aufgaben, die im Bereich des Lehrpersonals, der Erzieher oder Freizeitbetreuer liegen, ist nicht vorgesehen.

mehr zum thema

Ihre Ansprechperson

Fr. Tanja Mitter
0662/ 42 39 39 - 39
tanja.mitter@volkshilfe-salzburg.at

Full website